3 Stufen des Money Mindsets | Alina Pom Minset Transformation

Die 3 Stufen des Money Mindsets und was sie über deinen finanziellen Erfolg aussagen!

Dein Money Mindset - also deine Haltung und Einstellung zum Thema Geld -  beeinflusst  deine finanzielle Situation. Warum eine positive Einstellung zu Geld elementar wichtig ist und welche Denkweisen du lieber ablegen solltest, wenn du Reichtum und finanzielle Freiheit anstrebst, erkläre ich dir hier.

In diesem Artikel zeige ich dir nun, welche 3 Stufen des Money Mindsets es gibt und wie die Menschen auf der jeweiligen Stufe typischerweise denken und handeln. Finde heraus, auf welcher Stufe du dich aktuell befindest, um zu verstehen, welche Gedankenmuster dich noch aufhalten und wohin deine Reise gehen wird!

 

Erfolg und Reichtum durch das richtige Money Mindset 

 

Erfolg und Reichtum sind für jeden möglich, unabhängig davon, wo man aktuell steht. Mit dem richtigen Money-Mindset bekommst du eine ganz neue Sichtweise auf das Thema Geld und Finanzen. Du wirst lernen es dir zu erlauben, größer und breiter zu denken und materielle Ziele zu erreichen, die heute vielleicht noch gar nicht in deine Vorstellung passen. Bei deiner Mindset-Transformation wird es viele Aha-Momente, Anstöße zum Umdenken und zahlreiche Augenöffner geben. Eins kann ich dir versprechen, dein Mindset wird am Ende nicht mehr so sein wie vorher!

Oft grenzen wir uns selbst ein und beschränken uns mental auf das, was wir bereits haben und kennen. Doch wenn es dem Verstand endlich erlaubt wird, mehr zu bekommen und mehr zu verdienen, ergeben sich stufenweise Veränderungen, die sich in der Realität widerspiegeln werden. Rückblickend wirst du feststellen, dass du schon immer in der Lage warst, all das zu erschaffen. Auch deine aktuelle Lage hast du selbst erschaffen - nur eben mit Einschränkungen und Eingrenzungen. 

Unser Einkommen ist das Resultat unserer Handlungen. Die Handlungen basieren wiederum auf Gedanken, Glaubenssätzen und Gefühlen. So ist zum Beispiel Misserfolg das Resultat des Nichtstuns oder die Handlungen, die zum Misserfolg geführt haben, sind in diesem Lebensbereich mit negativen Mindset-Einstellungen verknüpft.

Um erfolgreich sein zu können, müssen wir auch so handeln, wie es dem erfolgreichen und positiven Mindset entspricht. Aber genau hier entsteht oft ein Missverständnis in den Methoden "Affirmationen aussprechen" oder "Ziele visualisieren": Durch das bloße Herumsitzen, Affirmationen aussprechen und sich Dinge visualisieren, entstehen keine Handlungen. Diese Methoden unterstützen und helfen dir zwar, das Mindset in die positive Richtung zu bringen, jedoch müssen wir auch dementsprechend in unserem Alltag dazu passende Gedanken und Emotionen erzeugen, um diesen Affirmationen und Visualisierungen zu entsprechen. Oft wird ein bestimmtes Ziel affirmiert oder visualisiert, jedoch werden im Alltag widersprüchliche Emotionen und Gedanken erzeugt, die mit Selbstzweifel, Sorgen und Ängsten verbunden sind.

Dazu kommen der Wunsch und das Bedürfnis nach mehr Geld in Form von: "intensives Wollen" und "starkes Verlangen". All das stärkt die Seite des Mangels und so wird das Leben zu einem endlosen Kampf, weil wir durch das Wollen und Verlangen den Mangel noch mehr verstärken.

Jede Handlung, die aus dem Gefühl des Mangels erfolgt, führt zu noch mehr Mangel. Um diesen Teufelskreis zu unterbrechen ist es wichtig, die chronischen Denkmuster zu ersetzen und neue Gedanken zu erzeugen, die positive Gefühle hervorrufen, um Geld auf den Überfluss zu lenken.

Um herauszufinden, wohin deine finanzielle Entwicklung gehen wird, ist es wichtig zu verstehen, auf welcher Stufe du heute stehst.

 

 

Die 3 Stufen 


Generell kann man das Money Mindset in drei Stufen einteilen: abhängig sein, stehen bleiben oder erschaffen. Im Folgenden erkläre ich dir genauer, was für welche Stufe typisch ist.

Reflektiere mithilfe der Übersicht, wo du dich aktuell befindest, um zu verstehen, welche Gedankenmuster dich noch aufhalten und wohin deine Reise gehen wird.

 

1 Abhängig sein

Folgende Gedankenmuster sind für diese Stufe typisch: "Zum Durchstarten brauche ich nur etwas Unterstützung von anderen" oder "Ich muss nur diesen Monat überbrücken" oder "Wenn ich dies geschafft habe, dann geht es bergauf" oder "Wenn dies und jenes vorbei ist, dann wird es besser".

Hier arbeiten wir, um Geld zu verdienen, um es auszugeben. Die Muster wiederholen sich und es ist keine Verbesserung in Sicht.

Das Mindset gegenüber neuen Möglichkeiten ist hier blockiert und komplett von anderen Menschen und den äußeren Umständen abhängig, Geld zu verdienen.

Es gibt drei Möglichkeiten für Einnahmen: Das nächste Gehalt, Geld gewinnen oder Geld ausleihen.

 

2 Stehen bleiben

Zu dieser Stufe gehört überwiegend der Mittelstand. Hier haben wir eine stabile finanzielle Lage, ein geregeltes Einkommen und Guthaben auf dem Sparkonto.

Geldprobleme gibt es an sich keine, doch auch keine hohen Sprünge und kein überdurchschnittlicher Verdienst. Der mentale Rahmen und die eigenen Grenzen lassen es noch nicht zu.

Hier arbeiten wir, um Geld zu verdienen, um es zu sparen.

 

3 Erschaffen 

Auf dieser Stufe sind wir offen für Geldgenerierung. Wir erschaffen sozusagen das Vermögen und vermehren das Geld.

Hier arbeitet das Geld für uns. Wir sehen überall Chancen und Möglichkeiten, sind offen für Neues und probieren neue Projekte aus.

 

 

 Meine Reise durch die 3 Stufen

 

Ich selbst habe alle drei Stufen durchlebt und kenne die jeweiligen typischen Mindsets sowie den jeweiligen Weg dahin und wieder heraus. Ich habe jeweils eine Veränderung festgestellt und den direkten Zusammenhang zwischen meinem Erfolg und meinem Mindset erkannt. Die Resultate im Außen sind Reaktionen auf das Mindset im Innen. Ich erkannte, dass alles möglich ist, egal wo wir herkommen oder wie viel wir haben. Mit dem richtigen Fokus ist jede Vision realistisch.

Meine erste Firma gründete ich direkt nach der Schule während des Studiums; mein Startkapital betrug gerade einmal 400€. Mehr hatte ich damals nicht. Nach und nach setzte ich eine Geschäftsidee nach der anderen um. Innerhalb von wenigen Jahren hatte ich über 30 verschiedene Projekte in den unterschiedlichsten Bereichen verwirklicht. Einige scheiterten, andere waren erfolgreich.

So schnell wie das Geld kam, gab ich es auch wieder aus. Alles, was ich verdiente, schien im Nirgendwo zu verschwinden. Mein Konto fiel immer auf den gleichen Stand zurück, ganz gleich wie viel ich arbeitete und wie hoch die Umsätze und die Gewinne waren. Ich bewegte mich immer wieder zwischen diesen drei Stufen: ein ständiges auf und ab.

Erst nach einigen Jahren fing ich an, nicht meine Ideen und Projekte zu hinterfragen, sondern mein Mindset. Durch Selbstbeobachtung erkannte ich die Zusammenhänge und den direkten Einfluss, was mich zu der jeweiligen Stufe hinführte und warum ich mich davon wieder entfernte. Ich verstand, wie mein Mindset mich nach oben brachte und welches Mindset mich wieder nach unten zog.

Durch Selbstreflexion stellte ich fest, dass ich für den Erfolg mental noch nicht bereit war. Unabhängig davon, wie viel ich einnahm, trennte ich mich unbewusst vom Geld. Ich tat alles Mögliche, um es loszuwerden. Ich verschenkte es, verspekulierte mich oder gab es für unnötige Einkäufe aus.

Unbewusste Glaubenssätze aus der Kindheit, Ängste vor "zu viel" Geld, sich dem Umfeld anpassen wollen, Schuldgefühle, Ungerechtigkeit und sogar Wut sorgten für die wiederkehrenden Muster. Mental konnte ich nicht damit umgehen, weil mein Unterbewusstsein noch nicht auf Überfluss ausgerichtet war.

Solange wir für etwas nicht bereit sind, machen wir alles, um es zu sabotieren und loszuwerden (Geld, Partnerschaft, Arbeit etc.). Dieses Phänomen beobachtet man zum Beispiel bei Lottogewinnern, die nach einigen Monaten den gesamten Gewinn wieder ausgegeben haben.

Denn das Unterbewusstsein wird immer versuchen, das loszuwerden, was für uns fremd und ungewohnt ist oder uns mental und emotional überfordert.

 

Wenn du mehr über das Thema Money Mindset erfahren möchtest, freue ich mich sehr darauf, dich in meinen kostenlosen Online Kursen begrüßen zu dürfen! Hier findest du spannende Online Kurse, Übungen und Meditationen. 100% kostenlos und unverbindlich!

  

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.